DISCOGRAFIE

Kommende Veröffentlichungen

Migrating birds
Spanish & Moroccan Music

2022 erscheint eine CD als Solist mit dem Babylon Orchestra in Berlin, die auf der Verbindung verschiedener Kulturen über das Mittelmeer, insbesondere der marokkanischen und spanischen Kultur, basiert.

Stücke aus Pau Casals, Bartolomeo de Selma, Gaspar Cassadó, Rogelio Huguet y Tagell, Isaac Albéniz, Elisenda Fábregas , Alaa Zouiten , Mischa Tangian

Zwischen den beiden Polen der beiden Nachbarländer Spanien und Marokko hat sich über Jahrhunderte ein eigener Stil entwickelt, der oft als “andalusische Musik” bezeichnet wird. Im multikulturellen Spanien unter islamischer Herrschaft entstand ein enger kultureller Austausch zwischen christlicher, jüdischer und muslimischer Kultur, die nachhaltig die spanische Musik bis heute prägt. Die Volksmusik der verschiedenen Kulturen, die sich in Südspanien mit der sephardisch jüdischen und der Sinti-Roma-Musik, welche wesentlichen Einfluss auf den Flamenco ausgeübt hat, vermischt hat zeigt sich noch in moderner spanischer sowie auch arabischer Musik von heute. “Migrating birds” sind die Melodien, die sich wie der Wind und die Menschen über das Mittelmeer hin und her bewegen, mal nach Westen, mal nach Osten, oder auch mal in den Süden.

1- ©Fundació Catalunya La Pedrera.jpg
foto de vermell.jpeg

Benoit Granier: 6 Cello-Suiten

6 Cellisten & 6 Cellosuiten für Cello-Solo von Granier, die während des Festivals Bach 2 Basics aufgenommen wurden (Roger Morelló - Künstlerischer Leiter) am Oktober 2021 in Málaga, Spanien.

Veröffentlichung der CD voraussichtlich 2022.

Cellisten:

Manuel Lipstein

Mariona Camats

Rolando Fernández

LiLa

Irma Bau

Roger Morelló

The Voice of Casals

Anfang 2023 wird eine Cello-Solo-CD veröffentlicht, die eine Hommage an Pau Casals (auch bekannt als Pablo Casals) sein wird, mit Unterstützung der Pau-Casals-Stiftung & gefördert vom Deutscher Musikrat.

Stücke von Johann Sebastian Bach, Marin Marais (eigene Bearbeitung), Gaspar Cassadó, Elisenda Fàbregas und ein Auftragswerk der katalanischen Komponisten Marc Migó.

Aufnahme: SWR (Südwestrundfunk)

pau casals.png
SWR1.png
Deutscher musikrat.png
4.png